FORTBILDUNGEN FINDEN


  • Alle
  • Pädagogik
  • Organisation
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • EDV
  • Kommunikation
  • Angebote für SOAL Mitglieder
  • Alle
  • Eltern
  • Kinder
  • ErzieherInnen
  • Leitungskräfte
  • LehrerInnen
  • SozialpädagogInnen
  • Geschäftsführungen
  • Hygieneverantwortliche
  • Hauswirtschaftskräfte
  • SOAL KIT AnwenderInnen
  • Vereinsvorstände
  • Alle
  • Barrelet, Lea
  • Baumann, Bodo
  • Beck-Neckermann, Johannes
  • Beek, Angelika von der
  • Bolte, Nina
  • Breitsprecher, Jörg
  • Breyhan, (Dr. phil.) Halka
  • Callies, Helga
  • Daldrop, Kira
  • Diederich, Jutta
  • Ehninger, Elke
  • Fieguth, Kai
  • Giesder-Pempelforth, Maila
  • Grimpe, Elke
  • Günsch, Susanne
  • Hagen, Sonja
  • Hancke, Sabine
  • Isfort-Eden, Hilke
  • Klimczak, Julia
  • Knisel-Scheuring, Gerlinde
  • Knolle, Markus
  • Komposch, Claudia
  • Krause, Anke
  • Krengel, Stephanie
  • Krömer, Franziska
  • Kuhn, Angela
  • Kümmerle, Sabine
  • Lange, Susan
  • Legge, Martin
  • Leverenz, Carsten
  • Mario Müller
  • Meiners, Kathrin
  • Müller, Sabine
  • Oerke, Donata
  • Panitz, (Dr.) Kathleen
  • Reichelt, Claus
  • Schäfer, (Prof. Dr.) Gerd-E.
  • Schmidt, (Dr.) Kitty
  • Schmidtke, Björn
  • Schultz-Brummer, Anne
  • Stemmer, Susanne
  • Stüwe, Christin
  • Timm, Cornelia
  • Ulfig, Vanessa
  • Wagner, Esther
  • Witz, Christina
WARENKORB:
Der Warenkorb ist leer.
ORG

Mein Unternehmen Kindertagesstätte

Eine umfassende Qualifizierung für Leitungskräfte und solche, die es werden wollen

Leitungskräfte einer Einrichtung stehen täglich vor vielschichtigen und komplexen Aufgaben. Sowohl Fachwissen als auch Selbstsicherheit in der Leitungsrolle sind gefragt, um den umfassenden Anforderungen gerecht zu werden.
Neben der Entwicklung und Umsetzung eines pädagogischen Konzepts haben sie mit einer vielzahl weiterer organisatorischen und bürokratischen Angelegenheiten zu tun und sind außerdem für die Sicherung einer verbindlichen und beziehungsvollen Zusammenarbeit im Team verantwortlich.

Die feste Gruppe von Teilnehmenden in dieser Fortbildungsreihe bietet einen vertrauensvollen Rahmen für Austausch und gegenseitige Stärkung. Diese Fortbildungsreihe ist als grundlegende Weiterbildung konzipiert und kann durch weitere pädagogische, betriebswirtschaftliche und fachspezifische Fortbildungen ergänzt werden.

Diese Fortbildung qualifiziert Leitungskräfte für die Arbeit
  • im Beziehungsdreieck Kita-Behörde-Eltern
  • mit gesetzlichen Grundlagen und im Vertragswesen
  • durch die Klärung der eigenen Leitungsrolle
  • durch die Klärung des eigenen Leitungsstils
  • im Umgang mit Zeit und Prioritätensetzung
  • als Führungskraft im Team

Modul 1: Akteure, Richtlinien, Rechtsgrundlagen, Verträge

Im ersten Block der Fortbildungsreihe stellen wir das Beziehungsdreieck Kita-Behörde-Eltern, die gesetzlichen Grundlagen und das Vertragswesen vor. Wir schauen uns an, wer und was zum Unternehmen Kita gehört - dies sowohl nach innen als auch nach außen gewandt. Des Weiteren betrachten wir die Einbindung der Leitung in das System Kita: Wo hat sie selbst Entscheidungen zu treffen und wo ist sie auf die Kooperation mit anderen angewiesen? Wie sind Aufgaben und Verantwortung auf Leitung und Träger verteilt?

Modul 2: Kita-Leitung - meine Rolle in einem komplexen Spannungsfeld
Leitungskräfte bewegen sich in einem umfangreichen und abwechslungsreichen Arbeitsfeld. Nicht selten sind sie "Mädchen für alles" und sitzen zwischen den Stühlen - zwischen Team und Träger, zwischen Eltern und Kolleg*innen. Abgrenzung und Kompetenz-/Zuständigkeitsklärung sind da gar nicht so einfach. Umso wichtiger, dass Klarheit über die eigene Rolle als Leitung besteht.
Wir befassen uns damit, wie Sie sich als Leitung wahrnehmen und von anderen wahrgenommen werden möchten, wo Ihr Schwerpunkt liegen soll und wie Sie im Kontext der individuellen sowie strukturellen Aspekte und Anforderungen Ihrer Einrichtung und Ihres Teams Ihre Leitungsaufgaben wahrnehmen können und wollen.

Inhalte des Blocks sind:
  • Rollenverständnis "Leitung"
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Umgang mit Erwartungen und Irritationen
  • Klärungsprozesse und Handwerkszeug
  • Methoden zur Strukturierung des Arbeits- und Aufgabenfeldes
  • Abgrenzung gegenüber dem Team (als Kolleg*in), gegenüber den Eltern oder Arbeitgeber*innen und gegenüber den eigenen Ansprüchen im Spannungsfeld Leitung/Unternehmer*in
  • Strukturelle Aspekte sowie Bedingungen, in denen die Kindertagesbetreuung in Hamburg stattfindet (Modul 1), werden einbezogen.

"Die Fortbildung hat in meinem Arbeitsalltag zu wesentlichen Veränderungen geführt. Ich habe gelernt, meine Ressourcen - aber auch meine Grenzen zu erkennen und bin so viel reflektierter und gelassener im Umgang mit mir selbst. Meine tägliche Arbeit ist nun zielgerichteter und verliert sich nicht mehr so leicht im Detail. Auf allen Kommunikationsebenen konnte ich deutlicher und klarer werden, dies sorgt inzwischen für wesentlich mehr zielgerichtete Kommunikation im Team." Franziska Manfraß (Teilnehmerin)

Modul 3: Leitungs- und Teamentwicklung
Teams verfolgen gemeinsame Ziele und alle tragen dazu bei, sie zu erreichen. Was sich so einfach anhört, läuft im Alltag nicht selten anders. Manchmal ist das scheinbar gemeinsame Ziel doch nicht so klar - Wunsch und Wirklichkeit kommen nicht zusammen. Hier können kreative Techniken hilfreich sein, um mit allen Sinnen die gewünschten Prozesse wahrnehmbar, z.B. sichtbar zu machen. In diesem Zusammenhang spielt das Konzept der Mitarbeiter*innenführung eine bedeutende Rolle. Denn die Leitung/Geschäftsführung steht mit ihrer Persönlichkeit und ihrem gelebten Führungskonzept im Mittelpunkt des sensiblen Feldes zwischen den Vorstellungen der Mitarbeiter*innen (Team), der Eltern und der Kinder.

Folgende Aspekte werden in der Fortbildung bewegt:
  • Was ist die Grundlage meines Team- oder Personalmanagements?
  • Wie nehme ich mich wahr und wie möchte ich wahrgenommen werden?
  • Welche Rollen habe ich und welche werden von mir erwartet?
  • Was sind meine Aufgaben als Leitung, und was weiß ich darüber?
  • Wie möchte ich mein Team leiten und welche Kommunikationsstruktur entwickeln wir miteinander?
  • Wie kann ich mich mit meinem Team kreativ und zukunftsorientiert weiterentwickeln?

Mit Hilfe verschiedener, von uns während des Seminars selbst erprobter Methoden und Techniken machen wir Leitungs- und Teamprozesse sichtbar. Sie helfen dabei, ressourcenorientiert und wertschätzend zum Ziel zu kommen. Im Austausch mit anderen leitenden Mitarbeiter*innen besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu unterstützen und Modelle von Führungsstilen zu erfahren.

"Diese Fortbildung verbindet sehr gut die Vermittlung von Fachwissen, die Klärung der eigenen Rolle und Findung einer passenden Struktur für die eigene Arbeit. Alle drei Aspekte sind wichtig, um den Anforderungen des Leitungs-Alltags gerecht zu werden." Jutta Diederich (Referentin)

Modul 4: Strategien und Techniken im Umgang mit Zeit
In diesem Teil der Fortbildung beschäftigen Sie sich mit sich selbst und dem, was Sie unter "Zeit haben" verstehen. Wie können Sie Prioritäten setzen, eigene Strategien entwickeln und wie die eigenen Ressourcen nutzen, wenn sich die Tagesabläufe und Anforderungen ständig verändern?

Themen, die in diesem Teil bearbeitet werden, sind:
  • Was verstehe ich eigentlich unter "Zeit haben"?
  • Was sind meine Prioritäten und welche Strategien brauche ich? Zeitmanagement: Methoden und Techniken
  • Wie finde ich mein eigenes System?
Zusatz: Vertiefungstage
An drei Vertiefungstagen, geben wir Ihnen Gelegenheit für Reflexion und Austausch in der Gruppe: Über persönliche Veränderungen aufgrund der Fortbildungsreihe,
Termine
11.04.2018 9:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 1
12.04.2018 9:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 1
24.04.2018 9:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 2
25.04.2018 09:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 2
24.05.2018 09:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Vertiefungstag
28.06.2018 09:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 3
29.06.2018 09:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 3
20.08.2018 09:00-13:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Vertiefungstag
19.09.2018 09:00-16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Modul 4
17.10.2018 09:00-13:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Abschluss/Nachbereitung
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 15.02.2018
Seminar-Nr: ORG_LEI1819 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: ORG_LEI1819 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 11.04.2018 9:00-16:00 Uhr
Referent_in Kuhn, Angela Mehr zur Person Diederich, Jutta Mehr zur Person Wagner, Esther Mehr zur Person
10 Termine
Zielgruppe
Leitungskräfte
ErzieherInnen
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Kosten Mitglieder: 1.250,00 €
Externe: 1.685,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
KOM

Konstruktiver Umgang mit Aggression

– ein Beitrag zu mehr Frieden

Ein konstruktiver Umgang mit Aggression meint keineswegs, Ärger und Wut zu unterdrücken. Vielmehr bedeutet es, die eigenen Emotionen wahrzunehmen und zu verstehen, um angemessen damit umgehen zu können.
Einen nicht verletzenden Umgang mit Aggression zu erlernen, ist ein lebenslanger Gewinn, für uns als auch für unsere Nächsten. Wie wäre eine Welt, in der Kinder schon früh einen angemessenen Umgang mit diesem schwierigen Gefühl erfahren? In der sie lernen, für ihren Standpunkt einzustehen und gleichzeitig lösungsorientiert zu sein?

Ein konstruktiver Umgang mit Aggression meint keineswegs, Ärger und Wut zu unterdrü­cken. Vielmehr bedeutet es, die eigenen Emotionen wahrzunehmen und zu verstehen, um angemessen damit umgehen zu können. Die Grundlagen dafür werden in der Kindheit gelegt. Es lohnt sich daher sehr, diesem Gefühl schon früh Aufmerksamkeit zu widmen.

Sie werden im Seminar Ihr Wissen über Ärger und Wut erweitern:
  • Welche Stufen vom kleinen Ärger bis zur Mordswut gibt es und wie erkenne ich sie?
  • Wie unterstütze ich Kinder, Signale der kleinen und großen Wut wahrzunehmen?
  • Welche Hilfe und Begleitung gebe ich Kindern bei Wutausbrüchen?
  • Wann und wie muss ich einschreiten?
  • Wie übe ich mit Kindern Impulskontrolle ein?
  • Welche Rituale zum Entladen von Ärger und Wut ohne Selbst- und Fremdverletzung kann ich Kindern anbieten?
Dabei nehmen wir nicht nur die Seite des Kindes in den Blick. Sie werden auch Ihren eigenen Umgang mit Aggression reflektieren und Konfliktlösungsmodelle erproben. Theoretische Grundlagen sowie praktische Rituale und Übungen für den Alltag in den Einrichtungen erweitern die Fortbildung.

Kostenfrei für Kitas aus Hamburg. 200 Euro für Kitas außerhalb Hamburgs.




Termine
17.05.2018 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
18.05.2018 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 03.05.2018
Seminar-Nr: PAD_THM1821 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_THM1821 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 17.05.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Oerke, Donata Mehr zur Person
2 Termine
Zielgruppe
ErzieherInnen
Leitungskräfte
LehrerInnen
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Kosten Mitglieder: 0,00 €
Externe: 0,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
Gestalten und Experimentieren im Naturatelier

Gestalten und Experimentieren im Naturatelier

Mit allen Sinnen die Verbindung von Kunst und Natur(wissenschaften) entdecken

In diesem Seminar lernen Sie Techniken und Materialien kennen, die Kindern die Möglichkeit geben, in ihren Alltagsentdeckungen und Experimenten kreative, künstlerische Spuren zu hinterlassen.
Schon im frühesten Alter erforschen Kinder mit viel Neugierde ihre Umgebung, die Umwelt und Natur. Diese ersten naturwissenschaftlichen Experimente müssen keineswegs in einer „Laborsituation“ stattfinden. Kinder entdecken ihre Welt vielmehr überall und auf kreative Weise; eben auch in der Natur und mit den (Natur-) Materialien, die sie dort vorfinden.

Viele Beispiele aus der Kunstgeschichte – das bekannteste ist sicherlich die Arbeit Leonardo da Vincis – zeigen den Zusammenhang zwischen bildender Kunst und Natur(wissenschaften). In der Arbeit mit Kindergartenkindern bedeutet das für uns als Pädagog*innen, auf ihren natürlichen Forscher- und Entdeckerdrang einzugehen und durch ungewöhnliche Angebote zu bereichern. Wir werden beispielsweise die vier Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser in die Aktivitäten einbeziehen. Sie lernen Techniken und Materialien kennen, die Kindern die Möglichkeit geben, in ihren Alltagsentdeckungen und Experimenten kreative, künstlerische Spuren zu hinterlassen. Dabei ist es immer wieder wichtig, auf das naturwissenschaftliche Interesse der Kinder und auf ihre Fragen zu unserer Umwelt einzugehen.

Dieses Seminar richtet sich an Pädagog*innen, die mit Kindern ab 2 Jahren zu tun haben. Wir werden zum Teil auch draußen arbeiten; bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.
Termine
25.10.2018 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
26.10.2018 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 11.10.2018
Seminar-Nr: PAD_GES1809 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_GES1809 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 25.10.2018 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Breyhan, (Dr. phil.) Halka Mehr zur Person
2 Termine
Zielgruppe
ErzieherInnen
Leitungskräfte
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
LehrerInnen
Kosten Mitglieder: 190,00 €
Externe: 260,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de