FORTBILDUNGEN FINDEN


  • Alle
  • Pädagogik
  • Organisation
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • EDV
  • Kommunikation
  • Angebote für SOAL Mitglieder
  • Alle
  • Eltern
  • Kinder
  • ErzieherInnen
  • Leitungskräfte
  • LehrerInnen
  • SozialpädagogInnen
  • Geschäftsführungen
  • Hygieneverantwortliche
  • Hauswirtschaftskräfte
  • SOAL KIT AnwenderInnen
  • Vereinsvorstände
  • Alle
  • Beck-Neckermann, Johannes
  • Beek, Angelika von der
  • Bodo, Baumann
  • Bolte, Nina
  • Breitsprecher, Jörg
  • Breyhan, (Dr. phil.) Halka
  • Callies, Helga
  • Daniel, Britta
  • Diederich, Jutta
  • Duchert, Daniel
  • Dupuis, André
  • Ehninger, Elke
  • Fieguth, Kai
  • Fleck, Claudia
  • Giesder-Pempelforth, Maila
  • Grimpe, Elke
  • Hagen, Sonja
  • Hancke, Sabine
  • Hieber, Merle
  • Isfort-Eden, Hilke
  • Kabierschke, Nicole
  • Kilian, Petra
  • Klimczak, Julia
  • Knisel-Scheuring, Gerlinde
  • Knolle, Markus
  • Komposch, Claudia
  • Krause, Anke
  • Krengel, Stephanie
  • Krömer, Franziska
  • Kuhn, Angela
  • Kümmerle, Sabine
  • Lange, Susan
  • Langer, Nina
  • Legge, Martin
  • Leite, Vanessa
  • Leverenz, Carsten
  • Lottmann, Lotte
  • Meiners, Kathrin
  • Meisterknecht, Timo
  • Müller, Sabine
  • Okeke, Christina
  • Panitz, (Dr.) Kathleen
  • Poppenbourg, Maya
  • Reichelt, Claus
  • Reinhold, Susanne
  • Schäfer, (Prof. Dr.) Gerd-E.
  • Schmidt, (Dr.) Kitty
  • Schmidtke, Björn
  • Schultz-Brummer, Anne
  • Steinke, Annika
  • Stemmer, Susanne
  • Stöckel, Cornelia
  • Straub, Elke
  • Stüwe, Christin
  • Timm, Cornelia
  • Veit, Hanna-Laura
  • Wagner, Esther
  • Witz, Christina
WARENKORB:
Der Warenkorb ist leer.
Einführung in die gewaltfreie Kommunikation

Einführung in die gewaltfreie Kommunikation

Ehrlicher und wertschätzender Umgang miteinander

Unsere Alltagskommunikation verläuft nicht immer störungsfrei. Gerade im Berufsalltag sind wir oft Kritik und Vorwürfen ausgesetzt. Aber auch wir selbst handeln manchmal so, dass sich unser Gegenüber durch unsere Worte verletzt fühlt, obwohl wir das eigentlich nicht wollten.
Was passiert da und wie können wir hier etwas verändern? 

Der Psychologe Dr. Marshall B. Rosenberg stellt uns ein Konzept zur Verfügung, das uns  bei der Entwicklung einer Haltung unterstützt, die unsere Kommunikation effektiv und gewinnbringend für beide Seiten gestalten kann. Dabei geht es eher um Leitlinien als um Regeln, eher darum eine Sensibilität zu entwickeln, als Methoden anzuwenden.

„Die Begegnung mit der Gewaltfreien Kommunikation, die ich vor 14 Jahren  hatte, hat mein Denken auf den Kopf gestellt und mich tüchtig durchgeschüttelt. Ich habe erfahren, dass ich Bedürfnisse habe, die mein ganzes Handeln bestimmen und dass ich diese Bedürfnisse auf eine Weise ausdrücken kann, die andere einlädt, mich  bei der Erfüllung zu unterstützen.“
 Cornelia Timm   

Wir werden anhand von praktischen Beispielen aus unserem Alltag entdecken, dass es sinnvoller ist, Fakten zu beschreiben statt moralisch zu urteilen und zu schimpfen, dass es spannender ist, seinen Gefühlen und Bedürfnissen auf den Grund zu gehen statt zu beschuldigen oder zu verteidigen und dass es Erfolg versprechender ist, Wünsche und Bitten zu äußern statt zu fordern, zu kommandieren, zu drohen oder zu manipulieren. Diese Haltung führt zu besseren Beziehungen zu den Menschen, mit denen wir leben und arbeiten, da wir unsere Bedürfnisse im Einklang mit ihren Bedürfnissen berücksichtigen können.

Neben kurzen theoretischen Inputs zur Gewaltfreien Kommunikation wird es viel Raum für angeleitete Übungen und Selbsterfahrung geben.
Termine
29.03.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
30.03.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
10.05.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 15.03.2017
Seminar-Nr: KOM_THM1701 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: KOM_THM1701 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 29.03.2017 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Timm, Cornelia Mehr zur Person
3 Termine
Zielgruppe
Eltern
ErzieherInnen
Leitungskräfte
LehrerInnen
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Vereinsvorstände
Kosten Mitglieder: 290,00 €
Externe: 370,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
Welt entdecken vor der Haustür

Welt entdecken vor der Haustür

Kinder lernen, bilden und entwickeln sich. Sie wachsen mit ihren neu erworbenen Erfahrungen. Jeden Tag. Als günstige Rahmenbedingungen brauchen sie dazu kein perfekt ausgestattetes „Lern-Labor“, sondern einen freien Blick auf den Lebensalltag um sie herum.
„Weltwissen erlebt man am besten direkt dort, wo es anfällt: mitten in der Welt. Deshalb sollten wir mit Kindern möglichst oft aus der Enge der Räume hinaustreten,  um das eigene Spielgelände, die Straßen und Plätze des Quartiers mit Neugier zu  erobern.“  Martin Legge

In dieser Fortbildung soll das Draußen-Sein der Kinder im Fokus stehen. Raus aus dem Haus!
Wir werden dabei die Spielflächen der Stadt erkunden, aber auch die wichtigen informellen Nischen und Hinterhöfe. Dabei werden wir erleben, wie viel Potential selbst in altbekannter Umgebung steckt. Neben neuen Bewegungsideen sollen auch Aktionsbeispiele zu anderen Entwicklungsbereichen gegeben werden:
    • die Naturgesetze der Physik lassen sich auf dem Spielplatz am eigenen Leib erfahren
    • jeder Park bietet genügend unbekannte Natur, die sinnlich entdeckt werden kann
    • und auch außerhalb von Räumen finden sich viele Möglichkeiten zur Sprachförderung oder zum Einstieg in die Zahlenwelt 

Das Seminar will Sie anregen, auf dem eigenen Gelände und in der nahen Umgebung der Einrichtung viel Neues zu entdecken. Langweilige Standardspielräume werden Sie mit Hilfe von Fantasie und ein paar Hilfsmitteln wie Tauen, Tüchern oder Karabinerhaken in temporäre Bildungs- und Abenteuerlandschaften verwandeln können.

Am zweiten Seminartag tauschen wir uns über unsere Erfahrungen bei der Umsetzung in die Praxis aus. Der Termin findet vor Ort in einer der teilnehmenden Einrichtungen statt, sodass wir Ideen für die Umsetzung der Seminarinhalte direkt einbringen und ausprobieren können.
Termine
15.05.2017 09:00 - 16:00 Uhr Haus Drei, Hospitalstraße 107, 22767 Hamburg
11.07.2017 09:00 - 16:00 Uhr Der zweite Semianrtag findet in einer der teilnehmenden Einrichtungen statt.
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 01.05.2017
Seminar-Nr: PAD_BEW1706 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_BEW1706 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 15.05.2017 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Legge, Martin Mehr zur Person
2 Termine
Zielgruppe
Eltern
ErzieherInnen
Leitungskräfte
LehrerInnen
SozialpädagogInnen
Kosten Mitglieder: 170,00 €
Externe: 240,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
Bildungsreise nach Reggio-Emilia

Bildungsreise nach Reggio-Emilia

In den Gemeinden um Reggio hat sich in den letzten 20 Jahren eine ebenso kindorientierte Pädagogik entwickelt, wie in der Stadt Reggio, in der die Reggio-Pädagogik vor 50 Jahren entstand.
Die Exkursion führt zu einer Krippe und einer Kindertagesstätte, wo wir während des laufenden Betriebes hospitieren dürfen und die Pädagog_innnen in anschließenden Gesprächsrunden kennenlernen. Während der Vorträge der „pedagogistas“ erlangen wir einen tieferen Einblick in die Arbeitsweise in Reggio Bassa. Wir besichtigen die „Remida“, das „Zentrum für wiederverwertbare Dinge“. Einrichtungen können sich dort mit Sachen ausstatten, mit denen die Kinder bauen, Rollen spielen und gestalten. Ebenso vorgesehen ist ein Besuch im „Loris-Malaguzzi-Zentrum“, das eine Dauerausstellung zur Reggio-Pädagogik zeigt. Die Hospitationszeiten erlauben es, die historische Altstadt von Reggio Emilia zu erkunden und etwas von der inspirierenden Atmosphäre der „Welt-Hauptstadt der Kita-Pädagogik“ zu erfahren.

SOAL unterstützt die selbstständige und selbstverantwortliche Reisegruppe bei
  • der Annahme und Verwaltung der Anmeldungen zur Reggio-Exkursion
  • der Organisation der Einrichtungs- und Museumsbesuche
  • der Begleitung dieser durch mindestens eine_n Dolmetscher_in
  • der Buchung von Mietwagen für die Besuche in Reggio Land

Die dadurch entstehenden Kosten stellt SOAL in Rechnung. SOAL bereitet die Reise im Rahmen der Fortbildung „Lernen von Reggio“ inhaltlich vor, tritt jedoch weder als Reiseveranstalter noch als Vermittler auf und übernimmt keinerlei Haftung bei Buchungsproblemen, Sach- oder Körperschäden in Verbindung mit der Reggio Exkursion.

Für die „Bildungsreise nach Reggio-Emilia“ gelten abweichende Stornierungsfristen: Eine Stornierung gegen eine Bearbeitungsgebühr (10€) ist nur bis zum Anmeldeschluss den 06.02.2017 möglich, bei später eingehenden Stornierungen ist der vollen Teilnahmebeitrag fällig.
Termine
06.06.2017 09:15 - 16:30 Uhr Reggio bassa, Italy
07.06.2017 09:15 - 16:30 Uhr Reggio bassa, Italy
08.06.2017 09:15 - 16:30 Uhr Reggio bassa, Italy
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 06.02.2017
Seminar-Nr: PAD_THM1726 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_THM1726 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 06.06.2017 09:15 - 16:30 Uhr
Referent_in Beek, Angelika von der Mehr zur Person
3 Termine
Zielgruppe
ErzieherInnen
Leitungskräfte
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Kosten Mitglieder: 500,00 €
Externe: 650,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
Wie achtsam bin ich mit mir selbst?

Wie achtsam bin ich mit mir selbst?

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns." Rumi

In unserem (Arbeits-)Alltag kommen wir immer wieder in Situationen, die uns stressen. Wir fühlen uns wütend oder ohnmächtig und glauben, dass uns die äußeren Umstände keine Wahl lassen, anders zu reagieren als wir es tun. Welche alternativen Handlungsmöglichkeiten haben wir?
Was brauchen wir, um die vielen herausfordernden Situationen, die sich täglich ereignen, wahrzunehmen, auszuhalten und stehen zu lassen ohne selbst auszubrennen?

Zu erfahren, dass wir uns entscheiden können, ob und wie wir reagieren, dass es diesen (Frei)Raum zwischen Reiz und Reaktion gibt, eröffnet uns die Möglichkeit, achtsamer und behutsamer mit uns und unseren Mitmenschen umzugehen.

In diesem Seminar wollen wir mehr und mehr uns selbst kennenlernen und erkennen, wie wir in für uns stressvollen Momenten eigentlich funktionieren. Wir üben, wieder mehr in Verbindung zu uns selbst zu kommen und uns der eigenen Gefühle und Bedürfnisse bewusst zu werden.

Wir wollen uns selbst achtsam erleben und erfahren, wodurch Achtsamkeit bei uns ganz individuell erzeugt werden kann.  Dazu probieren wir unterschiedliche Übungen aus der Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat-Zinn, der Gestaltpsychologie und Gewaltfreier Kommunikation aus.

Weiterführend geht es um folgende Aspekte:
    • Umgang mit schwierigen Gefühlen wie Wut, Ohnmacht, Schmerz
    • Awareness: der momentane Augenblick mit all seinen Facetten
    • Beobachten statt Bewerten
    • Übung in (Selbst)Empathie
Termine
08.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
09.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 25.05.2017
Seminar-Nr: PE_THM1704 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PE_THM1704 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 08.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Wagner, Esther Mehr zur Person
2 Termine
Zielgruppe
Eltern
ErzieherInnen
Leitungskräfte
LehrerInnen
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Vereinsvorstände
Kosten Mitglieder: 180,00 €
Externe: 250,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de
KOM

Moderation und Gesprächsführung

In unserem Arbeitsalltag kommen wir immer wieder in Situationen, die uns in unserer Rolle und in unseren Kommunikationsgewohnheiten herausfordern. Dazu zählen Konflikte und Diskussionen im Team oder Auseinandersetzungen mit Dritten.
Das Wissen über verschiedene Kommunikationsmodelle sowie die Erprobung unterschiedlicher Techniken unterstützen uns dabei, einen eigenen Weg zu finden und in solchen Momenten klar, authentisch und wertschätzend zu sein.

Im Seminar laden wir Sie ein, Moderations- und Kommunikationstechniken zu erlernen, die in Beziehung zur eigenen Befindlichkeit und zu biografischen Erfahrungen stehen. Sie reflektieren die Bedeutung der Selbst- und Fremdwahrnehmung und entwickeln dabei ein besseres Verständnis der eigenen Rolle. Praktische Übungen, Rollenspiele, Fallbeispiele und Feedback sind wesentlicher Bestandteil des Seminars.

Themenschwerpunkte:  
  • kommunikative Grundlagen
  • Moderationstechniken
  • Die Bedeutung des Feedbacks und Reflexion
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Team
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Methoden und Rollenverständnis
  • Die Bedeutung des Raumes
  • Unterstützende Aspekte
  • Gestaltung förderlicher Arbeitsbedingungen
  • Selbstmoderierte Abschlussrunden und Vereinbarungen  
Termine
21.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
22.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
13.09.2017 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 07.06.2017
Seminar-Nr: KOM_MOD1703 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: KOM_MOD1703 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 21.06.2017 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Reichelt, Claus Mehr zur Person
3 Termine
Zielgruppe
Eltern
ErzieherInnen
Leitungskräfte
LehrerInnen
SozialpädagogInnen
Geschäftsführungen
Vereinsvorstände
Kosten Mitglieder: 270,00 €
Externe: 365,00 €
Kontakt Lea Barrelet
Tel. 040/432 584-270
lea.barrelet@soal.de