• Kultur des Lernens - SOAL Qualitätsentwicklung
26 Okt Montag9°° - 16°° Uhr

[201026] ONLINE // "Berühren und berührt werden – Bewegen und bewegt werden"'

Durch Berühren und Bewegung können wir das kleine Kind in seinem Alltag unterstützen.
02 Nov Montag9°° - 16°° Uhr

[201102] GesundZeit durch Achtsamkeit

Wie kann es gelingen, inmitten von Stresssituationen im (Arbeits-)Alltag Klarheit zu behalten?
04 Nov Mittwoch9°° - 16°° Uhr

[201104] ABGESAGT // Einführung Arbeitsvertragsrecht

Bei dieser eintägigen Weiterbildung befassen wir uns mit den arbeitsrechtlichen Aspekten, die sich beim Abschluss, der Durchführung ...

Kultur des Lernens - SOALQE

Qualitätsentwicklung in der Kita

Das Qualitätsentwicklungsverfahren Kultur des Lernens-SOALQE© ist ein Verfahren, das bundesweit allen Einrichtungen der Kindertagesbetreuung offensteht. Sie hat zum Ziel, die Prozesse und Ergebnisse der pädagogischen Arbeit in der Einrichtung transparent zu machen und nachhaltig zu gestalten. Dabei orientiert sich die Kultur des Lernens – SOALQE© an den Rechten der Kinder und einem Bildungsverständnis, welches die Bedürfnisse, Interessen und Gestaltungsanliegen der Kinder konsequent in den Mittelpunkt stellt. Die Schwerpunktsetzung auf Bildung durch Beteiligung macht das Verfahren in Deutschland einzigartig.

Aufbau

Das Verfahren ist über einen Zeitraum von insgesamt 3 Jahren angelegt – 2 Jahre Fortbildungsphase, 1 Jahr praktische Umsetzung. An einem Durchgang nehmen 10 – 14 Einrichtungen teil, die jeweils eine Qualitätsentwicklungsbeauftragte oder einen Qualitätsentwicklungsbeauftragten (kurz: QEB) entsenden, damit diese als Mittler*in an allen Fortbildungen teilnehmen, Inhalte ans eigene Team weitergeben und den Prozess in der eigenen Einrichtung steuern können. Ein großer Teil der Fortbildungen richtet sich direkt an die kompletten Teams.

Die Fortbildungen sind in 6 Module gegliedert und orientieren sich an den Rechten der Kinder auf

  • Erzieher*innen, die ihr pädagogisches Verhalten und ihren Umgang untereinander reflektieren
  •  Erzieher*innen, die ihre biographischen Lebenserfahrungen hinterfragen
  • eigene Bildungsprozesse, die von Erwachsenen anerkannt werden, obwohl sie häufig rätselhaft und fremd erscheinen
  • Themen, Umgebungen und Materialien, die entdeckendem Lernen Raum geben
  • Erzieher*innen, die ein vertieftes Interesse an einem Bildungsbereich haben


Hintergrund

Das Verfahren ist im Einklang mit den Hamburger Bildungsempfehlungen und vertieft zahlreiche darin genannte Aspekte. Die Schwerpunktsetzung auf Bildung durch Beteiligung macht das Verfahren bundesweit einzigartig. Dieser Aspekt findet sich nicht nur in den Inhalten, sondern auch in der Struktur des Verfahrens wieder: regelmäßiger Austausch aller Mitwirkenden sowie die Einbeziehung der Resonanz der Teilnehmer*innen sichern die Rückkopplung zwischen Theorie und Praxis und bieten wichtige Impulse zur Weiterentwicklung der Kultur des Lernens – SOALQE.

Start des 9. Durchgangs ist im Juni 2018. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Flyer. Ihre Fragen beantwortet gern Julia Tiedeken.

Julia Tiedeken
Fachberatung für Qualitätsentwicklung
Telefon: 040/432 584 -288
Erreichbar: Mo, Mi, Do, Fr 10:00-16:00 Uhr
E-Mail: julia.tiedeken@soal.de