Weiterbildungen finden


  • Alle
  • Pädagogik
  • Organisation
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kommunikation
  • Angebote für SOAL Mitglieder
  • Alle
  • Eltern
  • Erzieher*innen
  • Leitungskräfte
  • Lehrer*innen
  • Sozialpädagog*innen
  • Geschäftsführungen
  • Hygieneverantwortliche
  • Hauswirtschaftskräfte
  • SOAL KIT Anwender*innen
  • Vereinsvorstände
  • Alle
  • Ahrens-Lück, Carola
  • Alexander Timmermann
  • Barrelet, Lea
  • Baumann, Bodo
  • Beck-Neckermann, Johannes
  • Beucher, Susanne
  • Bolte, Nina
  • Breyhan, (Dr. phil.) Halka
  • Clarck, Zoe
  • Daldrop, Kira
  • Dieken, Jan van
  • Fieguth, Kai
  • Fink, Michael
  • Gerdau, Nina
  • Grimpe, Elke
  • Hagen, Sonja
  • Hancke, Sabine
  • Hopmann, Benedikt
  • Hüseman, Anita
  • Jahn, Erik
  • Kaulen, Ulrich
  • Klimczak, Julia
  • Klitzing, Maren von
  • Knisel-Scheuring, Gerlinde
  • Knolle, Markus
  • Komposch, Claudia
  • Krause, Anke
  • Krömer, Franziska
  • Küchler, Sandra
  • Kuehn, Susanne
  • Kuhn, Angela
  • Kühn, Susanne
  • Lange, Susan
  • Legge, Martin
  • Leverenz, Carsten
  • Limburger-Hartwieg, Martina
  • Mayer, Lisann
  • Müller, Mario
  • Nadjmabadi, Schahin
  • Oerke, Donata
  • Ohlhorn, Dana
  • Olhorn, Dana
  • Perl, Christian
  • Prof Dr. Tilman Lutz
  • Prof. Dr. Regina Remsperger-Kehm
  • Schäfer, (Prof. Dr.) Gerd-E.
  • Schmidtke, Björn
  • Schneider, Kornelia
  • Schultz-Brummer, Anne
  • Schwarzbach-Apithy, Aretha
  • Schwerthelm, Moritz
  • See, Colette
  • Soppa, Nina
  • Stemmer, Susanne
  • Stoltenberg, Ute
  • Timm, Cornelia
  • Ulfig, Vanessa
  • Wagner, Esther
  • Witz, Christina
Warenkorb:
Der Warenkorb ist leer.
PAD

[221004] Fachkraft für Kinderrechte

Mit unserer Weiterbildung nimmst du die Rechte der Kinder in den Blick. Sechs Referent*innen machen dich in eineinhalb Jahren, sechs Modulen und diversen Begleittreffen fit für Kinderrechte. Gleichzeitig wirst du anerkannte insoweit erfahrene Fachkraft Kinderschutz (IseF).
Das ist nicht nur für Kinder und Jugendliche gut, sondern auch für dich, denn:
  • Du wirst dein Fachwissen zu den rechtlichen Bestimmungen erweitern und vertiefen. Du erhältst Selbstsicherheit als Fachkraft und wirst dir klar darüber, was dir an deinem Beruf besonders wichtig ist. Dieses Wissen hilft dir dabei, die Aufgaben als Fachkraft entspannt, aber zielgerichtet anzugehen.
  • Du erhältst Impulse und Inspirationen für eine bessere Kommunikation mit Kindern und Kolleg*innen, und der Zugang zu neuen Perspektiven wird möglich.
  • Du erfährst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über Partizipation und Mitbestimmung in Theorie und Praxis. Deshalb kannst du dafür sorgen, dass demokratische Beteiligungsverfahren auch in deiner Einrichtung praxisnah und nachhaltig umgesetzt werden können.
  • Du erhältst ein Netzwerk, das dich unterstützt. Der Austausch mit anderen Kolleg*innen in dieser Weiterbildung wird dich voranbringen, dich an anderen Erfahrungen teilhaben lassen und dich ermutigen, veraltete Strukturen nicht nur zu hinterfragen, sondern sie auch  zu verändern.
Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte aus allen Bereichen der Kinder-und Jugendhilfe – aus Kita/ Hilfen zur Erziehung/ Offene Arbeit und GanztägigeBildung und Betreuung an Schulen. Inhalte der Weiterbildung
Auftakt
Los geht’s mit der Auftaktveranstaltung: Wir holen dich ins Thema. Du lernst den Ablauf, die Module, die Referent*innen und die anderen Teilnehmenden kennen.

Modul 1: Der Blick nach Innen
Im ersten Modul befasst du dich mit deiner Biographie in Bezug auf Kinderrechte, damit du dein eigenes pädagogisches Handeln reflektieren kannst.

Modul 2: Beziehungsgestaltung durch Kommunikation
In diesem Modul dreht sich alles um Bildungs- und Beziehungsprozesse. Du erhältst einen Einblick in das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), was zur Entwicklung einer beziehungsvollen Verbindung (zu dir selbst und Anderen) beitragen kann.

Modul 3: Der Blick nach Außen
Wie ist die Kultur in deiner Einrichtung bezüglich der Wahrung der Kinderrechte? Wer ist Ansprechpartner*in seitens der Behörden (Netzwerke)? Und wo stehen Pädagog*innen (du!) im Spannungsfeld zwischen der Behörde und den Eltern bzw. den Familien? Du lernst die rechtliche Einbettung und die gesetzlichen Bestimmungen gemäß SGB VIII und des Grundgesetzes kennen. Du befasst dich mit dem Schutzauftrag und den Grundprinzipien der Kinder- und Jugendhilfe.

Modul 4: Fachwissen
Du vertiefst alles, was du über rechtliche Bestimmungen weißt (Kita, GBS und Jugendhilfe), insbesondere geht es um die Zusammenhänge zu den §§8a, 8b SGB VIII, §4 KKG und BGB §1666. Du setzt dich mit den Kriterien von Kindeswohlgefährdung, den unterschiedlichen Formen sowie Handlungsleitlinien auseinander. Dabei nimmst du die öffentlichen Richtlinien vor allem in Bezug auf die Wahrung der UN-Kinderrechtskonvention in den Blick.

Modul 5: Partizipation
In diesem Modul widmest du dich der Umsetzung der Kinder- (und Menschen)rechte. Dabei stellst du das Recht auf Partizipation und Mitbestimmung in den Mittelpunkt. Du lernst verschiedene Konzepte zur Realisierung der Kinderrechte durch Partizipation kennen, zu ihren Umsetzungsmöglichkeiten, zu Potentialen und Schwierigkeiten. Ein Schwerpunkt bildet die Etablierung demokratischer Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren in der eigenen Einrichtung und den Angeboten.


Modul 6: Transfer in die Praxis
Der Inhalt des Moduls ist die zeitnahe Umsetzung der Seminarinhalte in die Praxis unter Beteiligung aller Mitarbeitenden vor Ort. Welche Ideen hast du zu einem passenden Konzept für die Einrichtung mit Blick auf die Rechte der Kinder? Welche hilfreichen Verfahren und Methoden werden benötigt, um Schwierigkeiten im Team zu minimieren, die durch die Veränderungsprozesse entstehen könnten? Was brauchst du und deine Kolleg*innen für die Implementierung eines aktiven Kinderschutzes in der Einrichtung, und setzt ihr es um? Wie wird eine erkenntnisreiche Fallbesprechung und Dokumentation in den Arbeitsalltag integriert? Wie kann ein unterstützendes sozialräumliches Netzwerk aufgebaut werden? Dies sind beispielhafte Fragen für eine gelingende Umsetzung, die du für deine Einrichtung bearbeiten und konkretisieren wirst.

Abschlussveranstaltung
Zusammen mit den anderen Teilnehmenden stellst du in Kleingruppen deine Abschluss-Präsentation vor und tauschst dich darüber im Plenum aus. Anschließend erhältst du dein Zertifikat.



Termine
04.10.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Auftakt
15.11.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 1
16.11.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 1
30.11.2022 09:00 - 12:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
14.12.2022 09:00 - 12:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Austauschtreffen
08.02.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 2
09.02.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 2
24.03.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Nachbereitung Modul 1 + 2
05.04.2023 14:00 - 17:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
08.05.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 3
09.05.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 3
07.06.2023 09:00 - 12:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
21.06.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 4
22.06.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 4
06.07.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Nachbereitung Modul 3+ 4
04.10.2023 14:00 - 17:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
02.11.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 5
03.11.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 5
22.11.2023 09:00 - 12:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
27.11.2023 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Nachbereitung Modul 5
12.12.2023 09:00 - 12:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Austauschtreffen
06.02.2024 09:00 - 16:00 uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 6
07.02.2024 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 6
10.04.2024 14:00 - 17:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Coaching
10.05.2024 00:00 - 24:00 Uhr per Mail
Abgabefrist schriftliche Arbeit
04.06.2024 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Abschluss
Seminar-Nr: PAD_THM22127 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_THM22127 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 04.10.2022 09:00 - 16:00 Uhr
Referent_in Klimczak, Julia Mehr zur Person Timm, Cornelia Mehr zur Person Kaulen, Ulrich Mehr zur Person Clarck, Zoe Mehr zur Person Schwerthelm, Moritz Mehr zur Person Krömer, Franziska Mehr zur Person
26 Termine
Zielgruppe
Eltern
Erzieher*innen
Leitungskräfte
Lehrer*innen
Sozialpädagog*innen
Geschäftsführungen
Vereinsvorstände
Kosten Mitglieder: 2.290,00 €
Externe: 2.890,00 €
Kontakt Janne Gruner
janne.gruner@soal.de
040 432 584 270
ORG

[220921] Mein Unternehmen Kita

Umfassende Qualifizierung für Leitungskräfte und solche, die es werden wollen

Leitungskräfte einer Einrichtung stehen täglich vor vielschichtigen und komplexen Aufgaben. Neben der Entwicklung und Umsetzung eines pädagogischen Konzepts haben sie mit organisatorischen und bürokratischen Angelegenheiten zu tun und sind außerdem für die Sicherung einer verbindlichen und bez...
Diese Weiterbildung qualifiziert Leitungskräfte für die Arbeit

  • im Beziehungsdreieck Kita-Behörde-Eltern
  • mit gesetzlichen Grundlagen und im Vertragswesen
  • durch die Klärung der eigenen Leitungsrolle
  • durch die Klärung des eigenen Leitungsstils
  • im Umgang mit Zeit und Prioritätensetzung als Führungskraft im Team
Diese Weiterbildung wird mittlerweile im 7. Durchgang erfolgreich durchgeführt. Das Angebot wurde im laufe der letzten Jahre kontunierlich weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen angepasst.
Die feste Gruppe von Teilnehmenden in dieser Weiterbildungsreihe bietet einen vertrauensvollen Rahmen für Austausch und gegenseitige Stärkung. Diese Weiterbildungsreihe ist als grundlegende Weiterbildung konzipiert und kann durch weitere pädagogische, betriebswirtschaftliche und fachspezifische Weiterbildungen ergänzt werden.

"Die Fortbildung hat mir neben hilfreichen fachlichen Inputs eine Menge tolles Handwerkzeug für die Rolle als Leitung mitgegeben, was mich insbesondere in der zwischenmenschlichen Kommunikation weitergebracht hat, sowohl beruflich als auch privat. Ich nehme essentielle Grundsätze mit, die angemessenes Handeln und Entscheiden enorm erleichtern. Da sehr auf die individuellen Teilnehmer:innen eingegangen wurde, habe ich auch wichtige Anstöße für meine eigene Weiterentwicklung bekommen."
- Tatjana Lein (Teilnehmerin)

Modul 1: Akteure, Richtlinien, Rechtsgrundlagen, Verträge
Im ersten Block der Weiterbildungsreihe stellen wir das Beziehungsdreieck Kita-Behörde- Eltern, die gesetzlichen Grundlagen und das Vertragswesen vor. Wir schauen uns an, wer und was zum Unternehmen Kita gehört – dies sowohl nach innen als auch nach außen gewandt. Des Weiteren betrachten wir die Einbindung der Leitung in das System Kita: Wo hat sie selbst Entscheidungen zu treffen und wo ist sie auf die Kooperation mit anderen angewiesen? Wie sind Aufgaben und Verantwortung auf Leitung und Träger verteilt?
Modul 2: Kita-Leitung – meine Rolle in einem komplexen Spannungsfeld

Leitungskräfte bewegen sich in einem umfangreichen und abwechslungsreichen Arbeitsfeld. Nicht selten sind sie „Mädchen für alles“ und sitzen zwischen den Stühlen – zwischen Team und Träger, zwischen Eltern und Kolleg*innen. Abgrenzung und Kompetenz-/Zuständigkeitsklärung sind da gar nicht so einfach. Umso wichtiger, dass Klarheit über die eigene Rolle als Leitung besteht.
Wir befassen uns damit, wie Sie sich als Leitung wahrnehmen und von anderen wahrgenommen werden möchten, wo Ihr Schwerpunkt liegen soll und wie Sie im Kontext der individuellen sowie strukturellen Aspekte und Anforderungen Ihrer Einrichtung und Ihres Teams Ihre Leitungsaufgaben wahrnehmen können und wollen.

Inhalte des Blocks sind:

  • Rollenverständnis „Leitung“
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Umgang mit Erwartungen und Irritationen
  • Klärungsprozesse und Handwerkszeug
  • Methoden zur Strukturierung des Arbeits- und Aufgabenfeldes
  • Abgrenzung gegenüber dem Team (als Kolleg*in), gegenüber den Eltern oder Arbeitgeber*innen und gegenüber den eigenen Ansprüchen im Spannungsfeld Leitung/Unternehmer*in

Strukturelle Aspekte sowie Bedingungen, in denen die Kindertagesbetreuung in Hamburg stattfindet (Modul 1), werden einbezogen.

Modul 3: Leitungs- und Teamentwicklung
Teams verfolgen gemeinsame Ziele und alle tragen dazu bei sie zu erreichen. Was sich so einfach anhört, läuft im Alltag nicht selten anders. Manchmal ist das scheinbar gemeinsame Ziel doch nicht so klar – Wunsch und Wirklichkeit kommen nicht zusammen. Hier können kreative Techniken hilfreich sein, um mit allen Sinnen die gewünschten Prozesse wahrnehmbar, z.B. sichtbar zu machen. In diesem Zusammenhang spielt das Konzept der Mitarbeiter*innenführung eine bedeutende Rolle. Denn die Leitung/Geschäftsführung steht mit ihrer Persönlichkeit und ihrem gelebten Führungskonzept im Mittelpunkt des sensiblen Feldes zwischen den Vorstellungen der Mitarbeiter*innen, der Eltern und der Kinder.

Folgende Aspekte werden in diesem Modul bewegt:

  • Was ist die Grundlage meines Team- oder Personalmanagements?
  • Wie nehme ich mich wahr und wie möchte ich wahrgenommen werden?
  • Welche Rollen habe ich und welche werden von mir erwartet?
  • Was sind meine Aufgaben als Leitung und was weiß ich darüber?
  • Wie möchte ich mein Team leiten und welche Kommunikationsstruktur entwickeln wir miteinander?
  • Wie kann ich mich mit meinem Team kreativ und zukunftsorientiert weiterentwickeln?


Mit Hilfe verschiedener, von uns während des Seminars selbst erprobter Methoden und Techniken machen wir Leitungs- und Teamprozesse sichtbar. Sie helfen dabei, ressourcenorientiert und wertschätzend zum Ziel zu kommen. Im Austausch mit anderen leitenden Mitarbeiter*innen besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig zu
unterstützen und Modelle von Führungsstilen zu erfahren.

Modul 4: Strategien und Techniken im Umgang mit Zeit
In diesem Teil der Weiterbildung beschäftigen Sie sich mit sich selbst und dem, was Sie unter „Zeit haben“ verstehen. Wie können Sie Prioritäten setzen, eigene Strategien entwickeln und wie die eigenen Ressourcen nutzen, wenn sich die Tagesabläufe und Anforderungen ständig verändern?
Themen, die in diesem Teil bearbeitet werden, sind:


  • Was verstehe ich eigentlich unter „Zeit haben“?
  • Was sind meine Prioritäten und welche Strategien brauche ich?
  • Zeitmanagement: Methoden und Techniken
  • Wie finde ich mein eigenes System?


Zusatz: Vertiefungstage
An drei Vertiefungstagen geben wir Ihnen Gelegenheit für Reflexion und Austausch in der Gruppe: Über persönliche Veränderungen aufgrund der Weiterbildungsreihe, über möglicherweise erlebte Umwege und Blockaden und wie Sie Ihren roten Faden auf dem Weg Ihrer Qualifizierung als Leitungskraft wieder aufnehmen können. Ergänzende Weiterbildungsangebote zu dieser Basis-Weiterbildung für Kita-Leitungen sind mit dem Kürzel LZ (Leitungs-Zyklus) gekennzeichnet. Teilnehmer*innen der Basis-Weiterbildung erhalten 10% Rabatt bei der Buchung weiterer Weiterbildungen aus dem Leitungs-Zyklus-Angebot.

Diese Weiterbildung ist als Bildungsurlaub anerkannt.
Termine
21.09.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 1
22.09.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 1
06.10.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Vertiefungstag 1
08.11.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 2
09.11.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 2
08.12.2022 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Vertiefungstag 2
11.01.2023 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 3
12.01.2023 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 3
01.02.2023 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Vertiefungstag 3
03.03.2023 9:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Modul 4
22.03.2023 9:00 - 13:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Abschluss
Anmeldung
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!
Anmeldefrist: 24.08.2022
Seminar-Nr: ORG_LEI22111 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: ORG_LEI22111 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 21.09.2022 9:00 - 16:00
Referent_in Wagner, Esther Mehr zur Person Stemmer, Susanne Mehr zur Person Kuhn, Angela Mehr zur Person
11 Termine
Zielgruppe
Leitungskräfte
Erzieher*innen
Lehrer*innen
Sozialpädagog*innen
Kosten Mitglieder: 1.290,00 €
Externe: 1.750,00 €
Kontakt Janne Gruner
janne.gruner@soal.de
040 43 25 84 270
PAD

[221102] NEUER TERMIN // „Bei uns gibt es sowas nicht!“

(Rassistische) Diskriminierungen in Kita / Schule vorbeugen und erkennen lernen

Wie kann ich als Pädagog*in (Erzieher*in / Lehrer*in) sicherstellen, dass sich alle Kinder meiner Gruppe / Klasse gleichermaßen integriert fühlen und nicht diskriminierend verletzt werden?
Für die uns anvertrauten Kinder sind wir Rollenmodelle. Sie werden die von uns gesetzten Standards als Selbstverständlichkeit übernehmen. Doch beginnen müssen wir und Empathie allen Kindern gegenüber vorleben.

Die Weiterbildung setzt sich aus verschiedenen Bausteinen und Methoden zusammen.

Ein Baustein umfasst Inputs zu (rassistischen) Diskriminierungen in pädagogischen Settings. Es werden Beispiele aus Erwachsener- und Kinderperspektive vorgestellt und Auswirkungen rassist. Diskriminierungen im Elementar- und oder Grundschulbereich thematisiert. Es wird Raum geben, sich dazu in Paararbeit über ähnliche Situationen und Momenten mit anderen Kolleg*innen auszutauschen.

Die Thematisierung auch eigener Erlebnisse von Mobbing und Ausgrenzung ist Bestandteil des zweiten Bausteins. Ein sensibles Verständnis als pädagogische Fachkräfte für die eigene Biografie ist Grundvoraussetzung für ein nachhaltiges Eingreifen, wenn Kinder diskriminiert werden.

Die Beziehung zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung spielt im dritten Baustein eine Schlüsselrolle: die TN werden sicher(er) sein, diskriminierende Situationen, Sätze, Fragen, Handlungen in ihrem Kita- oder Schulalltag zu erkennen und entsprechend professionell zu handeln.

In erkennbarer Zeit kann ein bewusster Umgang mit Ausschlüssen in einer pädagogischen Einrichtung für Kolleg*innen, Kinder und deren Familien wahrgenommen und sichtbar werden.

Im Vorfeld zur Fortbildung werden Fragen an die teilnehmenden Pädagog*innen gesendet, die anonym beantwortet werden können und die Konzeption der Weiterbildung mitgestalten. Diese Weiterbildung ist ein erster Einstieg ins Thema und richtet sich an Menschen mit und ohne eigene rassistische Diskriminierungserfahrungen.

Kostenfrei für Mitarbeiter*innen aus Hamburger Einrichtungen.

ACHTUNG: 200 € für Einrichtungen außerhalb Hamburgs und Privatpersonen.

Termine
02.11.2022 10:00 - 14:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
03.11.2022 09:00 - 16:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
14.11.2022 10:00 - 14:00 Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Seminar-Nr: PAD_KIE22113 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_KIE22113 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 02.11.2022 10:00 - 14:00 Uhr
Referent_in Schwarzbach-Apithy, Aretha Mehr zur Person
3 Termine
Zielgruppe
Erzieher*innen
Leitungskräfte
Lehrer*innen
Sozialpädagog*innen
Geschäftsführungen
Kosten Mitglieder: 0,00 €
Externe: 0,00 €
Kontakt Janne Gruner
janne.gruner@soal.de
040 43 25 84 270
PAD

[221207] NEUER TERMIN // Eltern für die Medienerziehung ihrer Kinder gewinnen

Was können Kitas leisten?

Kinder wachsen heutzutage in digitalen Lebenswelten auf. Zu Hause herrscht mediale Vollausstattung, aber die Kita wünschen sich viele Eltern immer noch als medienfreien Schonraum.
Der Zugang zu Medien beginnt daher vor allem in den Familien, und Eltern spielen die zentrale Rolle, wenn es um einen guten Umgang mit digitalen Medien geht. Die Medienerziehung in Familien reicht von großen Ängsten über die Medienwirkung bis hin zu einem fehlenden Bewusstsein möglicher Risiken.
 
Die Fortbildung zeigt Wege, Eltern für das Thema Medienerziehung zu gewinnen.
Neben der Wissensvermittlung zu Motiven, Wirkung und Risiken, stehen praktische Themen im Vordergrund wie bspw. konstruktive Gesprächsanlässe zu schaffen, die Eltern für ihre Vorbildfunktion sensibilisieren. Wir zeigen, wie das gehen kann und welche weiteren Methoden und Unterstützungsangebote dabei helfen.
Termine
07.12.2022 09:00 - 16:00 SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 152 // 22767 Hamburg
Seminar-Nr: PAD_THM22124 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_THM22124 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 07.12.2022 09:00 - 16:00
Referent_in Soppa, Nina Mehr zur Person
1 Termin
Zielgruppe
Eltern
Erzieher*innen
Lehrer*innen
Sozialpädagog*innen
Kosten Mitglieder: 120,00 €
Externe: 165,00 €
Kontakt Janne Gruner
janne.gruner@soal.de
040 43 25 84 270