FORTBILDUNGEN FINDEN


  • Alle
  • Pädagogik
  • Organisation
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • EDV
  • Kommunikation
  • Angebote für SOAL Mitglieder
  • Alle
  • Eltern
  • Erzieher*innen
  • Leitungskräfte
  • Lehrer*innen
  • Sozialpädagog*innen
  • Geschäftsführungen
  • Hygieneverantwortliche
  • Hauswirtschaftskräfte
  • SOAL KIT Anwender*innen
  • Vereinsvorstände
  • Alle
  • Ahrens-Lück, Carola
  • Barrelet, Lea
  • Baumann, Bodo
  • Beck-Neckermann, Johannes
  • Beek, Angelika von der
  • Beucher, Susanne
  • Bolte, Nina
  • Breyhan, (Dr. phil.) Halka
  • Daldrop, Kira
  • Dieken, Jan van
  • Fieguth, Kai
  • Grimpe, Elke
  • Hagen, Sonja
  • Hancke, Sabine
  • Hüseman, Anita
  • Klimczak, Julia
  • Klitzing, Maren von
  • Knisel-Scheuring, Gerlinde
  • Komposch, Claudia
  • Krause, Anke
  • Kuhn, Angela
  • Lange, Susan
  • Legge, Martin
  • Leverenz, Carsten
  • Monte, Marymar del
  • Müller, Mario
  • Oerke, Donata
  • Ohlhorn, Dana
  • Reichelt, Claus
  • Schäfer, (Prof. Dr.) Gerd-E.
  • Schmidtke, Björn
  • Schultz-Brummer, Anne
  • Stemmer, Susanne
  • Stoltenberg, Ute
  • Ulfig, Vanessa
  • Wagner, Esther
  • Witz, Christina
WARENKORB:
Der Warenkorb ist leer.
PAD

Offene Arbeit

Offene Arbeit, in der Kombination mit Funktionsräumen, dem Fachmenschen-Prinzip und wahrnehmender Beobachtung, bietet für viele Probleme der pädagogischen Praxis Lösungen an. Wir befassen uns mit Theorie und Praxis der Offenen Arbeit.
Offene Arbeit in der Kita bedeutet, dass die Kinder selbst wählen können, wo und wann sie was spielen, sich bewegen, gestalten oder sich zurückziehen. Das  Kind wählt als aktiver Akteur seiner Entwicklung eigenständig und frei zwischen den Angeboten und Bezugspersonen aus und kann somit selbstbestimmt seinen Interessen folgen und individuell seine Bildungsprozesse gestalten.

Die Kombination von Funktionsräumen, dem Fachmenschen-Prinzip und dem wahrnehmenden Beobachten bietet neue Impulse für die tägliche pädagogische Praxis. In der Kita ermöglicht dieses Konzept außerdem, laute und leise Aktivitäten zu trennen. Es hilft den Kindern, sich in ihre Tätigkeiten zu vertiefen und ermöglicht es ihnen, gestaltend und erzählend denken zu können. 

Gleichzeitig sind die praktischen Aspekte der offenen Arbeit die Konsequenz aus dem von Prof. Gerd Schäfer entwickelten Bildungsansatz. Wir werden deshalb in dieser Weiterbildung versuchen, eine Verbindung herzustellen zwischen neuen theoretischen Erkenntnissen darüber, wie Kinder lernen und den Möglichkeiten, die Materialien und Räume „als 3. Erzieher“ drinnen und draußen bieten. Darüber hinaus betrachten wir in diesem Zusammenhang die Chancen, die sich ergeben, wenn sich  Erzieher*innen auf einen Bildungsbereich konzentrieren. 

„Die Räume definieren sich jetzt durch ihre Bildungsfunktion, das bringt Klarheit. Und ich finde auch Schönheit. Jeder Raum hat seinen eigenen Stil und Du erkennst die Fachkraft dahinter.“ - Erzieherin
Termine
22.10.2019 9°° - 16°° Uhr SOAL Bildungsforum // Große Bergstraße 154 // 22767 Hamburg
Seminar-Nr: PAD_OA1904 In den Warenkorb Anmelden Mehr
Seminar-Nr: PAD_OA1904 In den Warenkorb Anmelden Schliessen
Beginn 22.10.2019 9°° - 16°° Uhr
Referent_in Beek, Angelika von der Mehr zur Person
1 Termin
Zielgruppe
Erzieher*innen
Leitungskräfte
Sozialpädagog*innen
Kosten Mitglieder: 80,00 €
Externe: 115,00 €
Kontakt Tina Schermer
tina.schermer@soal.de
040 43 25 84 270